Die Protokolle Der Weisen Von Zion, Anatomie Einer Fälschung

Die Protokolle Der Weisen Von Zion, Anatomie Einer Fälschung

Autor : Hadassa Ben-Itto,hadassa Ben- Itto
Geschlecht : Bücher, Medizin, Tiermedizin,
lesen : 4680
Herunterladen : 3900
Dateigröße : 25.92 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Die Protokolle Der Weisen Von Zion, Anatomie Einer Fälschung

Amazon.de Der Mythos von der jüdischen Weltverschwörung reicht bis in frühchristliche Zeiten zurück, aber erst im ausgehenden 19. Jahrhundert entstand im Dunstkreis der zaristischen Geheimpolizei jenes angebliche Geheimdokument, das den verbrecherischen Charakter des 'international verbündeten Judentums' ein für alle Mal beweisen wollte, Die Protokolle der Weisen von Zion. Hadassa Ben-Itto, die langjährige israelische UN-Botschafterin und studierte Juristin, rekonstruiert in ihrem packenden Buch die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte der wohl berühmtesten aller judenfeindlichen Fälschungen. Der Kern dieser perfiden Verschwörungslegende bildet das Streben der Weisen von Zion, einer Art Untergrundregierung, nach Weltherrschaft. Essentiell ist die Vermutung, daß die jüdische Geheimgesellschaft als Exponent der Gesamtheit aller Juden fungiert. Das stigmatisiert jeden einzelnen Juden als Teil einer gefährlichen Verschwörung und macht das Pamphlet zur schlimmsten Waffe des Antisemitismus. Nach der russischen Revolution gelangten die Protokolle nach Westeuropa und in die USA. Mit der finanziellen Unterstützung des Automobilfabrikanten Henry Ford wurde das Pamphlet in viele Sprachen übersetzt und weltweit verbreitet. Für die Nationalsozialisten war es das Beweisstück schlechthin. Es wurde 1934 sogar offizieller Lehrstoff an deutschen Schulen. Obwohl bereits 1921 zweifelsfrei als Fälschung entlarvt, war der Siegeszug der Protokolle nun nicht mehr aufzuhalten. Ideologie- und kulturübergreifend dient(e) das Konstrukt der jüdischen Weltverschwörung fortan als Propagandavorwurf und Waffe gegen die Juden und schließlich gegen Israel. Welche Beständigkeit die Legende inzwischen entfaltet hat, zeigte sich jüngst, als asiatische Politiker das 'Weltjudentum' für die Wirtschaftskrise verantwortlich machten. Ungeachtet ihrer Abstrusität befriedigen die Protokolle offenbar ein zeitloses Bedürfnis nach 'Welterklärung jenseits von Aufklärung und Vernunft'. Auch Ben-Ittos verdienstvolle Arbeit wird diesen bösartigen Mythos nicht mehr aus der Welt schaffen können. --Stephan Fingerle